Maggy

ist vermittelt


 

Über Maggy

Maggy ist laut ihren Besitzern der perfekteste und liebste Hund, den man sich wünschen kann. Lieb, anhänglich, verschmust, freundlich … wenn da nicht der neue Nachwuchs wäre, der sie scheinbar sehr stresst und verunsichert. Leider finden Maggys Besitzer keine andere Lösung als die Abgabe des Hundes.

Maggy ist eine ruhige, menschenbezogene und zurückhaltende Hündin, die ihrem Herrchen auf Schritt und tritt folgt. Sie hört gut, läuft prima ohne Leine und verträgt sich gut mit anderen Hunden. Bei größeren, temperamentvollen Vierbeinern braucht sie ein paar Minuten, aber dann geht’s. Sie ist gelehrig, lernt schnell und bisher mehr auf Geräusche als auf Befehle oder Namen trainiert. Sie liebt Bälle und ist der totale Ball-Junky! Auch Wasser liebt Maggy sehr, sie geht für ihr Leben gerne in den See oder Bach. Allerdings findet sie reinspringen ziemlich uncool, sie geht lieber hinein 😊.

Maggy hat einen gewissen Jagdtrieb, den man aber gut stoppen kann, falls man rechtzeitig eingreift. Wenn sie aber erst einmal ein Eichhörnchen verfolgt, gibt es kein Zurück mehr … und endet erst bellend vor dem Baum, auf den sich das Eichhörnchen geflüchtet hat 😊.

Futtertechnisch ist sie nicht verwöhnt, sie frisst im Prinzip alles. Draußen frisst sie fremde Sachen nur, wenn sie ganz besonders gut riechen, ansonsten hält sie sich von fremdem Essen fern. Ab und zu reagiert sie allergisch auf Gräser, dann bekommt sie 4 oder 5 rote kleine Flecken am Bauch, die mit einer bestimmten Creme (leere Packung vorhanden) dann wieder weg gehen.

Maggy sucht nun ihr perfektes Zuhause, in dem sie für immer bleiben darf. Kinder können gerne vorhanden sein, sollten aber schon etwas größer sein (ab ca. 10 Jahre). Wer gibt dieser tollen Maus ein liebevolles Plätzchen für’s Leben?

Daten Maggy

  • Geschlecht: weiblich (kastriert)
  • Alter: geboren 05/2016
  • Rasse:Mischling
  • Größe: ca. 50 cm
  • Gewicht: ca. 20 kg
  • Ort: Raum Köln

 


Wie Maggy ursprünglich zu uns kam

Der Ziegenhirte, von dem schon im Juni 2016 die Welpen Margarita, Miguel und Matteo zu uns kamen, konnte im Oktober 2016 endlich überredet werden, auch noch die beiden jungen Hunde Maggy und Marcy herauszugeben.  Wie so oft auf Teneriffa konnte er die Hunde eigentlich nicht richtig versorgen, lehnte Kastration aber ab und vermehrte sie ständig weiter, um sie zu verkaufen oder zu verschenken. Unsere  Mitarbeiterin Tina stand schon länger in Kontakt mit ihm und konnte dann endlich die  Hunde zu uns ins Tierheim bringen. 

Maggy war ein ganz liebenswerter, aufgeweckter junger Hund mit viel Energie und jeder Menge Lebensfreude.

Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)