Seli

ist vermittelt

Tierschutzverein Würzburg e.V.
Elferweg 30  |  97074 Würzburg
Telefon: 0931-84324

 

Über Seli

Seli ist eine liebe und verschmuste Hündin, die Menschen mit etwas Hundeerfahrung sucht, da sie anfänglich recht ängstlich und schüchtern ist. Wenn die Angst zu groß wird, schnappt sie auch mal durch den Zaun. Davon darf man sich aber nicht einschüchtern lassen, denn im Grunde ist sie ein herzensguter Hund. Wenn sie ihre Unsicherheit überwunden hat, ist sie super zutraulich und lebhaft und eine ganz süße Maus. Sie mag andere Hund sehr und fände ein Zuhause mit einem bereits vorhandenen, souveränen Vierbeiner gut. An ihm könnte sie sich prima orientieren und viel lernen.

Wie all die anderen Animal Hoarding Hunde auch, konnte Seli in ihrem bisherigen Leben noch nicht viel lernen oder Eindrücke sammeln. Dinge wie Autofahren, Stubenreinheit, Alleinbleiben etc. sind ihr noch fremd. Den Besuch einer Hundeschule empfehlen wir grundsätzlich immer – und auch in diesem Fall kann es natürlich nur von Vorteil sein. Wichtig ist, dass die Schule nicht mit Dominanz und Gewalt arbeitet, sondern mit positiver Verstärkung und viel Lob und Leckerchen 😊.

Wie die ersten Erfahrungen zeigen, entwickeln sich unsere S-Hunde in ihren neuen Familien prima! Sie leben sich schnell ein und meistern neue Alltagssituationen sehr gut. Und sogar das Lernen des Hundeerziehungs-ABCs macht ihnen Spaß. Die neuen Besitzer sind durchweg begeistert und geben uns nur beste Rückmeldungen. Sicher wird sich auch Seli mit Ihrer entsprechenden Unterstützung und Fürsorge gut in ihr neues Leben einfinden und eine echte Bereicherung sein.

Daten Seli

  • Geschlecht: weiblich (kastriert)
  • Alter: geboren 10/2015
  • Rasse: Mix
  • Größe: 47 cm
  • Gewicht: 12,2 kg
  • Ort: Tierheim Würzburg

 


 

Wie Seli zu uns kam

Eine Animal Hoarderin lebte gemeinsam mit unzähligen Hunden auf einem Grundstück ganz in der Nähe unserer Finca. Die Tiere hatten so gut wie keine Unterstände und waren Sonne, Regen und Wind schutzlos ausgeliefert. Am 11. Oktober wurde das Gelände geräumt. Gemeinsam mit der Polizei, der Gemeinde und weiteren Helfern fuhren wir dorthin. Die Polizei rechnete mit 58 Hunden. Vor Ort zählten wir dann aber unglaubliche 151 Hunde! 58 Welpen, 49 teils schwangere Hündinnen und 44 Rüden.

Die ganze Geschichte finden Sie in unserem Infobrief 4 2018

Fotogalerie

(Zum Vergrößern auf das Foto klicken)